Wir drucken Ihr Buch – ab einem Exemplar!

© Fischer Lautner-Verlag GbR | Haldenstr. 25 | 71254 Ditzingen
Fon: (0 71 56) 93 72 00 | Fax: (0 71 56) 9 37 20 18
info@fischerlautnerverlag.de | www.fischerlautnerverlag.de    

Unsichtbare Zügel
Roman

Von Christa Gießler

Maoka die Muschelsammlerin

Im Mittelpunkt dieses Romans steht Hannelore Münch, die 1954 in einem  kleinen
sachsen-anhaltischen Dorf geboren und stark von ihrem  eigenwilligen Großvater
geprägt wird. Sie leidet mit ihm, als 1960/61 die ”Vergenossenschaftung” in der Landwirtschaft durchgesetzt und das  Leben in der DDR immer stärker reglementiert wird.

Im zweiten Kapitel studiert Hannelore in Leipzig. Der Großvater ist tot. Und doch beeinflusst er sie indirekt noch immer, während sie doch  versucht, trotz aller Zwänge und Erwartungen anderer mit sich selbst  klar zu kommen und mehr Selbstgewissheit zu finden.

Im dritten Kapitel geht die Autorin der Frage nach, was einer solcherart €žgeprägten
Hannelore in den mehr als vier Jahrzehnten seither  widerfahren ist: große Liebe und widersprüchliche Freundschaften hat sie erlebt, ebenso aber Kränkungen und zerstörerische Beziehungen. Und die  Wiedervereinigung mit heftigen Strukturbrüchen natürlich!

Es gibt aber auch Großartiges zu bestaunen: Aus dem einstigen  landwirtschaftlichen Anwesen der Münchs ist kurz nach der Wende, durch die Cleverness des Bruders, eine Wellness-Oase entstanden, die immer  weiter gedeiht. Und auch Hannelore gehörte, auf ihre Weise, nach 1990 zu den Erfolgreichen.

Das mit der Liebe und zerstörerischen Beziehungen aber ist offensichtlich auch dann nicht ausgestanden, wenn man 66 Jahre alt ist wie sie jetzt. Es vermischt sich und korrespondiert mit all dem, was ihr Leben in den letzten Jahrzehnten hin und her gewirbelt hat.

Und der Großvater raunt noch immer: Lass dir nichts einreden von anderen, es kommt jeder von woanders her!

Kapitel 1 und 2 sind 1987 in der DDR erschienen, unter gleichem Titel, in zwei  Auflagen von
10.000 bzw. 8.000 Exemplaren. Sie sind in diesem Buch bis auf wenige, geringfügige Straffungen in der Fassung von 1987 belassen  worden.
Das dritte Kapitel ist 2019/20 entstanden.

zum Angebot